Vakuumtechnik „Down Under“ Scitek und VACUUBRAND – ein starkes Team in Australien

Teilen
Share on email
Share on twitter
Share on linkedin
Scitek zu Besuch bei VACUUBRAND (v.l.n.r.: Daniel Kind, Tobias Schappeler, Carsten Ruth, Christian Ehret)
Scitek zu Besuch bei VACUUBRAND (v.l.n.r.: Daniel Kind, Tobias Schappeler, Carsten Ruth, Christian Ehret)

Produkte von VACUUBRAND sind auf der ganzen Welt im Einsatz. Auch Kunden von Scitek Australia nutzen seit vielen Jahren unsere Membranpumpen, kompletten Pumpstände und Vakuumnetzwerke – oder die neue Schraubenpumpe. Geschäftsführer Tobias Schappeler hat uns in Deutschland besucht. Im Gespräch mit Carsten Ruth, Vertriebsleiter von VACUUBRAND, berichtet er über konkrete Vorteile und Anwendungsgebiete der Vakuumtechnik.

Tobias Schappeler hat viele Jahre Erfahrung mit VACUUBRAND, erst als Mitarbeiter im Vertrieb bei VACUUBRAND selbst und dann als Distributor in Australien und Neuseeland. Technisch versiert und mit kaufmännischem Studium hat Tobias jahrelange Erfahrung im Aufbau und Management von Vertriebsstrukturen und Verkaufsteams. Heute ist er Geschäftsführer des Handelsunternehmens Scitek Australia. In seiner Freizeit erkundet Tobias per Geländewagen die Natur Australiens.

Carsten Ruth arbeitet seit 2005 bei VACUUBRAND. Er ist Diplomingenieur der Chemie und verfügt über breite Erfahrung in den Bereichen Chemie, Analytik und Materialwissenschaften. Durch die Kombination aus technischem Hintergrund, Anwendungswissen und Kundenerfahrungen hat Carsten ein hohes Maß an Expertise für Vakuumtechnologien aufgebaut. Heute ist er operativer Vertriebsleiter von VACUUBRAND in einem globalen Team. Carsten ist sehr an der Vielfalt internationaler Kulturen interessiert und genießt gerne die kulinarischen Highlights aus aller Welt.

Welche Verbindung haben Sie zu Vakuumtechnik?

Tobias Schappeler: Ich bewege mich seit über zwei Jahrzehnten in der Welt der Vakuumtechnik. Mittlerweile leite ich das Handelsunternehmen Scitek Australia. Dieses hat sich über die Jahre sehr schön entwickelt. Wir sind heute 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser Produktprogramm ist rund um die Vakuumtechnik aufgebaut.

Es ist ein Riesenvorteil, dass ich früher direkt bei einem Hersteller gearbeitet habe. Damals war ich bei VACUUBRAND für verschiedene Verkaufsbereiche wie Osteuropa, Asien und eben auch Australien verantwortlich. Auf meinen Geschäftsreisen „Down Under“ habe ich dann Kontakte und Freundschaften geschlossen. Meine Erfahrung auf Herstellerseite ist bis heute sehr hilfreich für den Umgang mit unseren Kunden und Geschäftspartnern. Man kennt bereits viele Fragestellungen und Anforderungen. Es macht immer Spaß zu sehen, wie Produkte von VACUUBRAND die Anwender unterstützen. Wir bieten auch einen vielseitigen Service wie beispielsweise „Health Checks“ oder Membran- und Ventilwechsel vor Ort. Unsere Kunden sind sehr zufrieden.

Warum ist die Zusammenarbeit von Scitek und VACUUBRAND einzigartig?

Carsten Ruth: Das Besondere ist, dass Scitek als Handelsunternehmen innerhalb seines Portfolios für den Laborbereich einen großen Fokus auf die Produktlinie von VACUUBRAND legt. Dazu gehören auch zahlreiche Aktivitäten wie Kundenseminare, Service vor Ort oder Messeauftritte. Diese Nähe zum Kunden ist für uns ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg in Australien.

Was ebenfalls heraussticht, ist das außergewöhnlich große Produkt- und Anwendungswissen von Scitek. Dieses entspringt dem kontinuierlichen Austausch beider Unternehmen sowie internen Schulungsmaßnahmen. Darüber hinaus haben wir eine sehr gute persönliche Basis und sehen uns mehrmals im Jahr: Wir laden zu uns nach Wertheim ein, besuchen Scitek in Australien und treffen uns auf den großen Messen wie ACHEMA oder analytica.

Wo setzen Kunden die Produkte von VACUUBRAND ein?

Tobias Schappeler: Unsere Kunden verwenden seit Jahren zahlreiche Produkte von VACUUBRAND in verschiedenen Ausführungen. Von der kleinen Membranpumpe ME 1C über komplette Pumpstände wie den PC 3001 bis hin zum lokalen Vakuumnetzwerk VACUU·LAN.

Außerdem verwenden einige Kunden bereits die neue Schraubenpumpe VACUU·PURE. Diese ist vor allem für Gefriertrocknungsanlagen und Schlenk Lines interessant. Darüber hinaus ist die neue Technologie eine gute Alternative für Anwendungen der Physik, wo kohlenwasserstoff- und partikelfreies Vakuum notwendig ist.

Die Schraubenpumpe VACUU·PURE® 10C an der Gefrietrocknungsanlage eines Kunden von Scitek.
Die Schraubenpumpe VACUU·PURE® 10C an der Gefrietrocknungsanlage eines Kunden von Scitek.

Gibt es bei Ihren Kunden Anwendungen, die Sie besonders begeistert haben?

Tobias Schappeler: Eine sehr anspruchsvolle und spannende Anwendung ist beispielsweise die Radiokarbondatierung. Diese Methode dient der Altersbestimmung von kohlenstoffhaltigen Materialien und Gesteinen. Dabei ist es enorm wichtig, Rückströme von Kohlenwasserstoffen in die komplexe Gasanlage zu vermeiden. Für diesen Zweck ist VACUU·PURE perfekt.

Generell sind die Hauptargumente unserer Kunden für die neue Schraubenpumpe ihre Wartungsfreiheit und hohe Chemiebeständigkeit bis in den Feinvakuumbereich von 10-3 mbar.

Welche gemeinsame Ziele verbinden Scitek und VACUUBRAND?

Carsten Ruth: Wir haben bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreich Lösungen in Laboren der Chemie und Life Sciences gemeinsam umgesetzt. Dazu gehören beispielsweise modulare VACUU·LAN Netzwerke oder hochwertige Technologien wie VARIO-Pumpstände mit adaptiver Drehzahlregelung. Diese Projekte möchten wir auch in Zukunft ausbauen.

Darüber hinaus nehmen wir uns weitere Marktsegmente vor. Beispielsweise erschließen wir mit innovativen Produktentwicklungen wie der Schraubenpumpe VACUU·PURE neue Bereiche in der Physik und Analytik. Unser übergeordnetes Ziel ist letztlich, die Synergien beider Unternehmen mit ihren individuellen Expertisen optimal zu nutzen. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit für die erfolgreiche Entwicklung unserer Unternehmen.

Wir bedanken uns bei Herrn Tobias Schappeler und Herrn Carsten Ruth für das Gespräch.

Teilen
Share on email
Share on twitter
Share on linkedin
verfasst von:

Content Manager