Sicherheit an erster Stelle Wie VACUUBRAND benutzte Vakuumgeräte dekontaminiert

Teilen
Servicetechniker Max Werner in der Dekontaminierungszelle bei VACUUBRAND
Servicetechniker Max Werner in der Dekontaminierungszelle bei VACUUBRAND

Vakuumgeräte kommen im Labor mit zahlreichen Substanzen in Berührung. Neben unbedenklichen Stoffen können dies beispielsweise auch aggressive, gesundheitsschädliche Chemikalien oder infektiöses biologisches Material sein. Werden die Geräte dann bei VACUUBRAND gewartet oder repariert, sind strenge Maßnahmen zum Schutz für unser Serviceteam notwendig. Da für uns Arbeitssicherheit an erster Stelle steht, betreiben wir eine firmeneigene Dekontaminierungszelle im Rahmen unseres Qualitätsmanagements. So können wir benutzte Vakuumgeräte von vielen Gefahrstoffen dekontaminieren.

Wozu dient die Dekontaminierung der Vakuumgeräte?

Unsere Vakuumpumpen geraten mit zahlreichen unterschiedlichen Stoffen in Berührung – auch gesundheitsschädlichen. Wir möchten natürlich möglichst vielen Kunden eine Wartung oder Reparatur anbieten. Gleichzeitig schützen wir die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deswegen werden in unserer firmeneigenen Dekontaminierungszelle alle eingeschickten Produkte zuerst gereinigt. Sobald sie dekontaminiert sind, kann unser Serviceteam diese ohne Gefährdung überprüfen, warten oder reparieren.

Warum betreibt VACUUBRAND eine eigene Dekontaminierungszelle?

Anfangs führten wir die Dekontaminierung von bedenklichen Vakuumpumpen extern durch. Im Laufe der Zeit nahmen wir das Thema Arbeitssicherheit genauer unter die Lupe. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, eine eigene Dekontaminierungszelle aufzubauen. Dank dieser konnten wir fortan alle Vakuumgeräte dekontaminieren. Die Anlage übertrifft sogar die Vorgaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) zum Umgang mit Gefahrenstoffen. Um die Prozesssicherheit zu gewährleisten, sind die Arbeitsvorgänge in unser Qualitätsmanagement eingebettet. Die Dekontaminierungszelle ermöglicht uns heute, unsere Geräte von vielen Stoffen zu dekontaminieren und damit die Sicherheit des Fachpersonals zu gewährleisten. Unser hochqualifiziertes Team ist intensiv geschult und erhält vierteljährlich eine Unterweisung zum Umgang mit der Anlage.

Welche Stoffe kann VACUUBRAND dekontaminieren?

Interne Sicherheitsbeauftragte, Chemiker und die Fachkraft für Arbeitssicherheit entscheiden, von welchen Stoffen wir unsere Geräte dekontaminieren können:

  • In unserer Dekontaminierungszelle können wir die Geräte von vielen Chemikalien (z. B. organische Lösemittel) und biologischem Material bis Risikogruppe 1 (z.B. Lactobazillen oder Backhefe) dekontaminieren.
  • Ein Sonderfall sind Geräte, die mit biologischen Stoffen der Risikogruppe 2 (z.B. Masernvirus) in Kontakt waren. Diese müssen vom Anwender bereits vor dem Versand vollständig zerlegt und dekontaminiert werden.
  • Geräte mit Kontakt zu biologischen Stoffen der Risikogruppe 3 (z.B. Gelbfieber-Virus) oder 4 (z.B. Ebolavirus) sind dagegen von der Wartung und Reparatur generell ausgeschlossen.

Wie verläuft ein Servicefall bei VACUUBRAND?

Geräteteile zur Dekontamination in der Reinigungsanlage
Geräteteile zur Dekontamination in der Reinigungsanlage

Die Dekontaminierung folgt einem genau definierten Ablauf:

  • Schutzmaßnahmen: Die Dekontaminierungszelle ist eine abgeschlossene Einheit, in der eine ständige Luftumwälzung stattfindet. In einer Eingangsschleuse legt unser Personal entsprechende Schutzausrüstung an: immer Arbeitssicherheitsschuhe, Schutzhandschuhe, Schutzbrille, Arbeitsmäntel sowie geschlossene Kleidung – bei besonderer Gefährdung auch Atemschutzmasken mit speziellen Filtern oder spezielle Handschuhe.
  • Eingangsprüfung und Demontage: Unsere Mitarbeiter führen eine technische sowie elektrische Sicherheitsprüfung durch, prüfen auf Radioaktivität, messen Leistungsdaten und demontieren das Gerät.
  • Dekontamination: Alle Geräteteile gelangen in eine ultraschallgestützte Reinigungsanlage. Dort werden sie effektiv und schonend dekontaminiert.
  • Wartung oder Reparatur: Danach kann die eigentliche Wartung oder Reparatur erfolgen. Abschließend durchläuft das reparierte Gerät den kompletten Prüfprozess wie bei Neuproduktionen. Deswegen erhält der Kunde sein Gerät generalüberholt und neuwertig zurück.

Wie können Kunden ihre Vakuumgeräte zur Wartung oder Reparatur vorbereiten?

Bei allen Vakuumgeräten stellt sich zuallererst die Frage: Mit welchen Substanzen sind sie in Berührung gekommen? Deswegen ist es absolut notwendig, dass Kunden bereits vor dem Versand unser Serviceteam bei VACUUBRAND informieren, indem sie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausfüllen. Erst diese ermöglicht uns eine realistische Gefahreneinschätzung der erwünschten Wartung oder Reparatur. Unser geschultes Personal kann dementsprechend geeignete Schutzmaßnahmen in der Dekontaminierungszelle vornehmen. Eine genaue Erklärung zum Vorgehen (Ausfüllen der Unbedenklichkeitsbescheinigung, Verpacken und Versand des Produkts) gibt es auf unserer Webseite.

Bei Fragen können Sie sich gerne bei unserem Serviceteam melden:

Teilen
verfasst von:

Content Manager